Naturschutz Rheinbach Voreifel

Voreifelstraße – Rund um den Dreilägerbachtaler Staudamm

Auf dieser 40 Kilometer langen Route haben Sie die Möglichkeit, die sehr abwechslungsreichen Landschaften der Voreifel mit ihren Wäldern, Hügeln und einem Damm, die verschiedenen historischen Zentren und fesselnden Geschichten rund um die alte Vennbahn zu entdecken. Als erstes wird die wunderschön geschwungene Landschaft um Kornelimünster, die östliche Erweiterung der Herver Region in Belgien, überquert. Nach Venwegen weicht die Fernsicht sehr dichten Laub- und Kiefernwäldern. Zwischen Roetgen und Schmithof erscheint die Vennbahn als Lücke im Raerenwald. Sie befinden sich dann inmitten einer unberührten Natur. Vom Schmithof aus kehren Sie dann in die bevölkerungsreicheren Gebiete zurück. Neben den beeindruckenden Naturlandschaften führt Sie diese Wanderung auch zu vielen historischen Zeugnissen. Die ehemalige Klosterstadt Kornelimünster erwartet Sie in ihrer mittelalterlichen Umgebung und Walheim bewahrt alte Diesellokomotiven auf, die Sie am Bahnhof bewundern können. Am Bahnhof Raeren sind noch Spuren der glorreichen Eisenbahnvergangenheit zu sehen, und das Töpfermuseum im von Wasser umgebenen Schloss zeugt von der Blütezeit der Keramikermeister der Stadt, deren Waren weit über die Grenzen hinaus bekannt waren. Schließlich sind die Dreilägerbachtalsperre mit Aussicht, das historische Zentrum von Breinig mit seinen Trockensteinhäusern und der Weiler Mulartshütte (300 Einwohner) mit seinen Fachwerk- und Trockensteinhäusern sicherlich einen Besuch wert.

Ratschläge der Autoren

Catering auf dem Weg:

Restaurants finden Sie in den Zentren von Kornelimünster, Roetgen und Mulartshütte.